KSV mit Doppelevent

Kraftsportverein Weißensee mit Doppelevent

KREISSPORTLEREHRUNG DES LANDKREISES SÖMMERDA und

Thüringer Landesmeisterschaft im Bankdrücken in Ilmenau

Seit der ersten DM-Platzierung der nun schon 15-maligen Deutschen Meisterin Marie Hauschild von KSV Weißensee im Jahr 2009 darf der Kraftsportverein aus der Landgrafenstadt in diesem Jahr nun zum neunten Mal hintereinander an der Kreissportlerehrung des Landkreises Sömmerda teilnehmen. Am Freitag dem 13.4.18 findet die diesjährige Ehrung statt. Mit dem Titelgewinn von Celine Hein im Februar ist sogar die Teilnahme im kommenden Jahr schon gesichert und somit das dann anstehende kleine „10.Vereinsjubiläum“. Nominierte für die diesjährige Ehrung sind 5 Sportlerinnen und 3 Sportler vom KSV Weißensee sowie unsere Mannschaften der Jugend und Aktiven. In den Einzeldisziplinen ist mit dem Erreichen eines sechsten Platzes oder besser bei einer Deutschen Meisterschaft, Europa- oder Weltmeisterschaft bzw. bei Olympischen Spielen das Teilnahmekriterium gesetzt. Die Kraftsportler aus Weißensee konnten seit 2009 mit jeweils mindestens einem Sportler dasselbe erfüllen und zählen somit zu den erfolgreichsten Vereinen des Landkreises. Besonders Schätzenswert sehen wir auch dabei die Ehrung der Männer und Frauen an, die hinter dem Erfolg der Sportler stehen und in der Berichterstattung und Würdigung der Leistungen gern vergessen werden, die Übungsleiter und Trainer, die Woche für Woche mit den Athleten von jung bis alt an deren Leistungen feilen und arbeiten. Der KSV Weißensee konnte nach der Teilnahme von 2 bzw. 3 Sportlern und Trainern in den Jahren 2010 bis 2013, sowie der Qualifizierung von jeweils 7 Athleten in den Jahren 2014 und 2015, mit je 9 Sportlern 2016 und 17 die erforderlichen Kriterien erfüllen. In den Kandidatenlisten für die diesjährige Ehrung sind unter den 8 Sportlern auch unsere starken Mädchen, die mit Marie Hauschild (4x), Celine Alperstedt und Celine Hein (2x) schon mehrfach in der Wertung für die Sportlerin des Jahres Spitzenplätze belegen konnten. Die Tatsache das über 80% der Ehrungen der Weißensee’r an Jugendliche des Kraftsportvereins gingen ist weiterer Beleg für die gute Nachwuchsarbeit des KSV in seinen beiden Trainingsgruppen in Weißensee und Günstedt.

Am Samstag dem 14.4.18 geht es dann mit dem größten Aufgebot der Vereinsgeschichte zu den Landesmeisterschaften im Bankdrücken nach Ilmenau. Der KSV Weißensee stellt dort mit 13 Startern neben dem PSV Sonneberg (ebenfalls 13 Starter) auch die zahlenmäßig stärkste Vereinsmannschaft unter den 21 Kraftsportvereinen Thüringens von denen mehr als 15 an dieser Meisterschaft teilnehmen. In unserem Team aus hoffnungsvollen Nachwuchs (7 Teilnehmer), erstmals 5 Aktiven (Alter 24-40 Jahre) und einem Senior gehen auch ein paar Titelanwärter an die Hantel, unter anderen Celine Hein die an diesem Tag ihr kleines Wettkampfjubiläum begeht und den 50.Wettkampf ihrer Laufbahn bestreitet.

Für alle viel Spaß und viel Erfolg

111 total views, 1 views today