Weltmeisterschaft KDK eq 2019 in Dubai

In der Wüstenstadt Dubai fand die diesjährige Open-Weltmeisterschaft im Kraftdreikampf statt. Knapp 250 Athletinnen und Athleten wurden für diese Titelkämpfe gemeldet. Das deutsche Team war mit fünf Frauen und fünf Männern recht ordentlich besetzt.

Für Thüringen gingen Marie Hauschild in der Klasse bis 72kg der Damen und Tobias Zinserling im Super Heavy Weight (+120kg) an den Start. Marie konnte auf Ihre Leistung der Westeuropäischen Meisterschaft im Kraftdreikampf nochmal eine Schippe drauf legen. Sie steigerte Ihre persönliche Bestleistung in der Kniebeuge auf 215kg, im Bankdrücken kamen noch 132,5kg oben drauf. Mit sauberen drei Versuchen in der letzten Disziplin, dem Kreuzheben, von 160kg, 167,5kg und 172,5 konnte sie ihren Wettkampf erfolgreich mit neuer Bestleistung im Total von 520kg und Platz 10 beenden.

Am letzten Wettkampf Tag ging es dann für Tobias Zinserling ans Eisen. Im Kniebeugen bewegte er starke 370kg und 382,5kg, das Bankdrücken absolvierte er mit neuer Bestleistung von sauberen 277,5kg. Das Kreuzheben wurde dann sehr spannend. Mit 360 kg im Anfangsversuch hatte er keine Probleme. Mit 370 kg sicherte Tobias seine Medaillenchance. Die Medaillen wurden aber erst im dritten Durchgang endgültig vergeben. Nachdem die Konkurrenz aus Costa Rica ebenfalls 370 kg bewältigte, mussten 372,5kg gewählt werden, um überhaupt eine Medaille zu sichern. Da der Russe Andrei Konovalov nach guten 355 kg an 380 kg und 405 kg für den Totalsieg scheiterte, gab es sogar Silber für Tobias. Mit 1032,5 kg im Total verdiente er sich den siebten Rang in der Königsklasse der Superschwergewichte.

Quelle SaV

114 total views, 1 views today