Vorbericht Thüringer Landesmeisterschaft KDK 2019 der Jugend

A und B in Günstedt am 11.5.2018 ab 13.30 Uhr

Das Kraftsportjahr 2019 geht wie in den vergangenen Jahren mit Jugenddreikampf in Günstedt weiter. Nach den ersten Runden Thüringer Mannschaftsmeisterschaften KDK und Bankdrücken, sowie der Bundesliga und den Deutschen Meisterschaften im Dreikampf steht als nächstes die Standortbestimmung der Jugendathleten in Thüringen an. Die seit sieben Jahren als Thüringenoffenen Classic-Kreismeisterschaft im Dreikampf durchgeführte, exklusiv für die Jugend organisiert, wird seit letztem Jahr als Thüringer Jugend-KDK-Meisterschaft durchgeführt. Aus diesem Grund wird auch in gesonderter Wertung der Nachwuchs mit Equipment sein Können zeigen. Der Kraftsportverein Weißensee stellt wie in den bisherigen Wettkämpfen den größten Teil der Starter. Nach Ablauf der Meldefrist ist das Starterfeld betreffend fest zu halten, das neben den eigenen Talenten der Gastgeber auch Sportler vom KSV Zillbach, der TSG Ruhla, die SG Motor Arnstadt und dem SaV Erfurt nach Günstedt kommen wollen. Der Nachwuchs des KSV, mit neun Athleten, und seine 5 Gäste werden am Samstag, 11.5.19, ab 13.30 Uhr an die Hantel gehen.

 

Zur Entlastung der Mannschaftsmeisterschaften KDK wird diese Veranstaltung auch als 2.Runde der TLMM (Jugend) gewertet. Diese Änderung des Wettkampfkalenders war möglich da sich die Gastgeber allein um den Mannschaftstitel bewerben, der Kraftsportverein Weißensee hat 2 Teams in der Wertung.

Ein weiterer zusätzlicher Anreiz für unsere Athleten von morgen und zur Stärkung des Teamgedankens wird zum sechsten Mal, der vom KSV Weißensee gestiftete, „KARL-WARZ-POKAL“ vergeben. Namensgeber ist das Gründungsmitglied des Weißensee’r Kraftsportvereins Karl Warz, der als langjähriges Mitglied, erfolgreicher Wettkämpfer und Übungsleiter mit Herzblut auch für den Nachwuchs unseres Vereins in den Anfangsjahren seines Bestehens wirkte. Das war vor einhundert Jahren und erinnert unsere Jugend so an die lange Tradition des Kraftsports in ihrer Heimatstadt. Für die Pokalwertung werden die besten Relativwerte von drei Sportlern/-innen eines Vereins herangezogen. Wobei die Teams mit mindestens einem Mädchen und höchstens einem Sportler/-in aus der Jugendklasse A in die Wertung gehen. Allen Teilnehmern, Kampfrichtern und Gästen und Betreuern eine gute Anreise und viel Erfolg.

40 total views, 2 views today