Weltmeisterschaften Kraftdreikampf-Equipment 2018

Potchefstroom / Südafrika

Die Spannung steigt für Marie Hauschild

Die Anstrengungen des Frühjahres haben Marie Hauschild die Nominierung zur Weltmeisterschaft gebracht. Am 6.September ist es für sie soweit, die Spannung steigt, für den Verfasser dieser Zeilen sicher auch. An den in Südafrika in der ersten Septemberwoche stattfindenden Weltmeisterschaften nimmt Deutschland mit nur drei Nachwuchsathleten teil, Marie gehört dazu. Dieser zweite Weltmeisterschaftsstart für Marie, nach 2017 in Orlando-USA, soll der krönende Abschluss der Juniorenzeit für Marie werden. Die gut besetzte Klasse bis 72 Kilo Körpergewicht der Juniorinnen hat sich noch etwas gelichtet. Nach dem letzten Stand der Qualifikationsleistungen ihrer Gegnerschaft aus Russland, Schweden, Norwegen (2x) und den USA rangiert Marie auf Positionen zwischen Platz 4 und 5. Die persönlichen Ziele für Marie, sowohl die Verbesserung ihrer einzelnen persönlichen Bestleistungen als auch die nächste „Schallmauer“, in diesen Fall die 500 Kilo im Total, stehen nach wie vor. Die Vorbereitung mit ihrem Trainer Matthias Scholz liegt im Plan, wir drücken die Daumen und wünschen Marie einen würdigen Schlusspunkt hinter ihre erfolgreiche Nachwuchszeit im Kraftdreikampf, sowie einen guten Übergang im nächsten Jahr zu den Aktiven, den „großen“ ihrer Zunft.

1. Lowe Jessika 1996 Sweden 210.0 140.0 207.5 547.5
  2. Carlton Cassandra 1999 U.S.America 217.5 125.0 187.5 530.0
  3. Erokhina Mariia 1995 Russia 210.0 130.0 182.5 522.5
  4. Sandbak Berge Ruth 1995 Norway 210.0 92.5 180.0 482.5
  5. Hauschild Marie 1995 Germany 190.0 120.0 172.5 482.5
  6. Bjaanes Natalie 1999 Norway 185.0 115.0 167.5 467.5

107 total views, 1 views today