TLM KDK Jugend Günstedt

Thüringer Landesmeisterschaft

Kraftdreikampf 2018 der Jugend A und B

Titel 1x für Gotha und Roßdorf, 7x für Weißensee

Jugendkraftdreikampf hat in Thüringen seit einigen Jahren im Günstedter Gemeindesaal eine gute Bühne. Als Standortbestimmung der Jugendathleten konnte die seit sechs Jahren als Thüringenoffenen Classic-Kreismeisterschaft im Dreikampf durchgeführte, exklusiv für die Jugend durch den KSV Weißensee organisierte Veranstaltung auch dieses Jahr angeboten werden. Ins Leben gerufen um auch den Nachwuchssportler unseres Landes in einem Wettkampf die volle Aufmerksamkeit zu widmen und aus Anlass eines kleinen Jubiläums, 10 Jahre Kraftdreikampfgruppe Günstedt, war dieser Wettkampf 2018 als Thüringer Jugendmeisterschaft ausgeschrieben. Der Kraftsportverein Weißensee stellte wie in den bisherigen Wettkämpfen den größten Teil der Starter, 2018 waren 10 Jugendheber an der Hantel. Als Gäste konnten wir aber auch Sportler vom KSV Zillbach, Sidney Förtsch wurde 2. in seiner Klasse, und dem TSV Roßdorf 08, 1.Platz von Niclas Ringer, sowie Johannes Hofmann aus Gotha( 1.Platz ) begrüßen. Die Gastgeber vom KSV Weißensee errangen 7 Titel, 1x Silber und 2x Bronze. Besonders gut vorbereitet zeigten sich Tobias Pommeranz, Sieg und Landesrekord im Kreuzheben, Clemens Wüstemann, ebenfalls 1.Platz mit Landesrekord im Kreuzheben und Relativsieg der männlichen Jugend, Klara Szuggar mit Klassensieg, mit 2 Landesrekorden im Kniebeugen und neuem Rekord im Total, und Celine Hein mit Rekord im Bankdrücken, Kreuzheben und Dreikampf garniert mit dem Relativsieg der weiblichen Jugend. Seinen 1.Wettkampf bestritt Max Litzrodt, er wurde dritter in der Jugend B hinter seinen Vereinskameraden Lucas Weidich und Alex Loszkorih. Julian Meißner errang ebenso einen 3.Platz und zeigte wie auch Lina und Marie Egenolf seine gute Entwicklung. Alle drei konnten mit  vier neuen persönlichen Bestleistungen überzeugen. Als kleiner zusätzlicher Anreiz für unsere Athleten von morgen und zur Stärkung des Teamgedankens wurde zum fünften Mal der vom KSV Weißensee gestiftete „KARL-WARZ-POKAL“ vergeben.

Namensgeber ist das Gründungsmitglied des Weißensee’r Kraftsportvereins Karl Warz, der als langjähriges Mitglied, erfolgreicher Wettkämpfer und Übungsleiter mit Herzblut auch für den Nachwuchs unseres Vereins in den Anfangsjahren seines Bestehens wirkte. Für die Pokalwertung werden die besten Relativwerte von drei Sportlern/-innen eines Vereins herangezogen. Wobei die Teams mit mindestens einem Mädchen und höchstens einem Sportler/-in aus der  Jugendklasse A in die Wertung gehen. Erstmals konnte sich der KSV Weißensee mit zwei Mannschaften in der Pokalwertung eintragen. Pokalsieger 2018 wurde die Besetzung Klara Szuggar, Tobias Pommeranz und Celine Hein. Die zweite Mannschaft startete mit Marie, Lucas und Alex. Glückwunsch allen Sportlern, unser Dank an das Kampfgericht und alle Helfer des Tages.

119 total views, 1 views today