Endrunde Bundesliga

Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft…

im Kraftdreikampf 2018 – Erfurt mit sechstem Platz

Am 26.5.2018 wurde in Barth unter den Teams aus Mainz, Oberölsbach, Essen, Potsdam, Erfurt und des Gastgebers Barth die Endrunde der 1.Bundesliga ausgetragen. Der SaV Erfurt konnte mit Lucas Siegmund, Marius Milla, Jannik Hinsch und Marie Hauschild den 4.Platz der Vorrunde nicht verteidigen und belegte mit 1373 Punkten den sechsten Platz. Den Ausfall mehrerer Leistungsträger konnten die Starter des SaV trotz großen Kampfgeistes und einiger Topresultate nicht kompensieren. Erfurts jüngster Starter, Lucas Siegmund, konnte leider keinen Kniebeugeversuch gültig absolvieren. Mit sechs Gültigen im Bankdrücken und Kreuzheben u.a. mit 130 Kilo Landesrekord in der Bank beendete er den Wettkampf. Jannik Hinsch zeigte neun fehlerfreie Versuche, das gelang nur 3 Startern des Tages, und steuerte 392 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Mit besonderem Ehrgeiz ging Marie Hauschild an die Hantel, die Normerfüllung für den deutschen Kader in ihrer jetzigen Gewichtsklasse war nach dem Mannschaftsergebnis der zweite Grund dafür. Nach 190 Kilo im Kniebeugen erreichte sie jeweils im zweiten Versuch des Bankdrückens und Kreuzhebens jeweils Landesrekorde. 120 Kilo und 172,5 Kilo ergaben 474 Punkte. Marius Milla überzeugte mit neuen deutschem Rekord im Kniebeugen, 281 Kilo. Nach 160 und 260 in den folgenden Disziplinen beschloss er den Tag mit Landesrekord im Dreikampf und 506 Wilkspunkten.

Neben den Erfurtern war EM-Medaillengewinner Tobias Zinserling ein weiterer Sportler Thüringens in den Reihen des SC Oberölsbach gefordert. Optimal eingestellt zeigte Tobias ebenfalls neun gültige Versuche, darunter 390 Kilo Landesrekord im Kniebeugen und 360 Kilo Deutscher Rekord im Kreuzheben und mit der erstmals geknackten 1000 Kilogrenze bei 1015 Kilo im Total (ebenfalls TLR) brachte er das Topresultat der Oberölsbacher und seinen Beitrag zu Platz 3 der Bayern.

Sieger des Tages war erwartungsgemäß die „Deutsche Auswahl“ des KSV Mainz 08 in der Besetzung Krüger/Stendebach/Jäger vor Titelverteidiger SV Motor Barth

116 total views, 1 views today